Elektronische Auktion

Strom und Erdgas marktnah beschaffen ohne Vergaberecht zu verletzen? Probieren Sie es aus: Mit der elektronischen Auktion bietet die Gt-service ein Instrument, um zum gewünschten Zeitpunkt elektronisch das wirtschaftlichste Angebot für Ihren Strom- und/oder Erdgasbedarf zu erhalten.

Elektronische Vergabe

Bereits ab 2017, spätestens jedoch ab 2018 ist die vollelektronische Vergabe von Aufträgen über dem EU-Schwellenwert vorgeschrieben. Die Gt-service stellt sich hierauf bereits frühzeitig ein und führt bereits seit Anfang 2015 alle Ausschreibungen teil- und die Bündelausschreibungen vollelektronisch auf dem Vergabeportal der Deutschen eVergabe durch.

Elektronische AuktionElektronische Vergabe

Elektronische Vergabe.

Was ist unter eVergabe zu verstehen?

Unter der eVergabe versteht man die (vollständige) elektronische Durchführung von Vergabeverfahren bei der Beschaffung von Waren und Dienstleistungen. Unter Zuhilfenahme einer „Vergabeplattform“ werden sämtliche Verfahrensschritte von Auftraggeber und Bieter elektronisch vorgenommen, so z.B. die Er- und Bereitstellung der Vergabeunterlagen, die Kommunikation mit den Bietern, die elektronische Angebotserstellung und -abgabe, die Angebotsöffnung sowie die Prüfung und Wertung der Angebote und die Zuschlagserteilung.
 

Ab wann ist eVergabe für wen verpflichtend anzuwenden?

Die schrittweise Einführung von elektronischen Vergabeverfahren stellt einen speziellen Aspekt der EU-Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (RL 2014/24/EU, ABl. L 94/65 vom 28.03.2014) dar. Diese Richtlinie ist bis zum 18.04.2016 in nationales Recht umzusetzen. 
 
Für die eVergabe gelten nicht zuletzt hinsichtlich der Umsetzungsfristen einige Besonderheiten, so dass eine vollständige Umsetzung nicht bis zum 18.04.2016 erforderlich ist.